UKSH und AMC unterstützen tatkräftig die Aktion zur Erforschung der Fire-Epilepsie

Gemeinsam helfen...

Mit einer ergreifenden Einleitung von Jenspeter Horst (UKSH) wurde heute feierlich ein weiterer Meilenstein zur Erforschung der Fire-Epilepsie präsentiert. Auf dem Weg zu der wichtigen Informationsdatenbank, für an Fire Epilepsie erkrankte Kinder, haben die Kollegen und Gäste der AMC durch Spenden das Projekt ein großes Stück näher ans Ziel gebracht.

Die Gesamtsumme der zahlreichen Spender aus ganz Deutschland belief sich auf 61.565,22 €. Damit wurde das Ziel von 50.000 € deutlich überschritten.

Die Belegschaft der AMC konnte für den guten Zweck 4.200 € sammeln. Der Geschäftsführer Andreas Mohnberg hat diese Summe noch einmal verdoppelt und eine Spendensumme in Höhe von 8.400 € überreicht.

"Herzlichen Dank an alle Spender! Wir sammeln weiter um diese Aktion auch zukünftig zu unterstützen!"

Andreas Mohnberg und die Crew der AMC Business IT

Glück ist das Einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt.

Von Links: Andreas Mohnberg (AMC), Andreas van Baalen (UKSH Kiel), Jenspeter Horst (Förderverein), Klaus Blöcker (stellv. Vorsitzender Fire Epilepsie Kinderhilfsnetzwerk)

Lesen Sie den Beitrag aus den Kieler Nachrichten / Segeberger Zeitungen vom 14.10.2020