20180312 - Die DSGVO und das neue BDSG

Die DSGVO – und das neue BDSG

Diese neuen Verordnungen bzw. Gesetze sind eigentlich Themen für gestandene Juristen, spielen sich jedoch in der Unternehmens-EDV ab. Der Aufwand zum Nachweis der Erfüllung der Anforderungen ist immens und für Techniker kaum - und auch für interne Datenschutzbeauftragte ohne zweites Staatsexamen nicht einfach zu durchdringen.

Unternehmen priorisieren trotz drakonischer Strafandrohungen oft alle Warnungen und behandeln das Thema nachrangig auf kleinster Flamme. Dabei kann man mit einfachen Maßnahmen den Aufwand der Nachweiserbringung erheblich reduzieren und den Wirtschaftsprüfern belegen, dass man sehr wohl gewillt ist, den Datenschutzverordnungen zu entsprechen.

Beispiel:
Hat ein Mitarbeiter Einblick in schützenswerte Daten, obwohl er diese für seine Tätigkeit gar nicht benötigt, und gelangen diese Daten vielleicht nach Außen, kann der Mitarbeiter zum sehr teuren Krisenfall werden.

Wie soll man diesen Nachweis und die Historie, „warum er die Einsicht bekommen hat“ für ALLE Mitarbeiter und ALLE Unternehmensdaten inklusive ERP auf Knopfdruck liefern? Das bedeutet mit Bordmitteln Mannwochen bis Mannmonate der intensivsten Forschung, wobei der Inhalt nicht konstant ist, sondern sich während der Aufnahme der Daten auch noch verändert…

Wir machen es in Sekunden!
Das Berliner Unternehmen Protected Networks bietet grundsätzlich für alle Unternehmensdaten im File-System, Exchange Server und Sharepoint u. A. genau diese Möglichkeiten. Und seit der Version 8MAN V9 in einem Kooperationsprojekt mit der Kieler smart-it4.com GmbH auch für die Zugriffsberechtigungen in Microsoft Dynamics NAV. Damit sind schon mal vollautomatisierte Analysen und ein umfassender Report für den Wirtschaftsprüfer gewährleistet.

Darüber hinaus kann 8MAN als Access Rights Management auch viele weitere Anforderungen der DSGVO technisch unterstützen.

IT kann so einfach sein :0)

Sprechen Sie uns an.

Impressum | Datenschutz